Mit Woodpecker Film sind wir Anfang 2021 gestartet und mittlerweile haben wir unseren ersten Jahreswechsel erlebt. Wie es für uns war mitten in der Corona-Pandemie zu gründen und welche Herausforderungen wir überwinden mussten, erfahrt ihr im Woodpecker Podcast.

Man stelle sich vor es ist Lockdown, alle Geschäfte haben zu, es gibt quasi keine Veranstaltungen und keine Events und dann kommen zwei junge Freiberufler und entschließen sich dazu eine Produktionsfirma für Livestream, Eventfilm und Imagefilm zu gründen. Das mag im ersten Moment zunächst einmal vielleicht ein wenig verrückt und blauäugig klingen, doch genau das haben wir Anfang 2021 gemacht und siehe da, es gibt uns noch! Wir haben bereits einen ausführlichen Rückblick für uns selbst gewagt und sind wirklich zufrieden, wie dieses erste Jahr für uns gelaufen ist – vor allem wenn die Umstände berücksichtigt werden.

Insbesondere die größeren Entscheidungen, die wir getroffen haben, sind rückblickend genau richtig gewesen. Ob die Wahl unseres Namens und des Slogans (“Die NULL 08/15-Filmproduktion”) oder die Gestaltung der Woodpecker-Webseite – für uns sind das keine Dinge, die wir nur aus Marketing-Zwecken gewählt haben, sondern uns verbindet wirklich etwas mit diesen Dingen. Wir sagen nicht nur, dass wir NULL 08/15 sind, wir leben das auch und möchten uns von anderen Produktionsfirmen durch unsere flexible, junge und trotzdem bedingungslos professionellen Art abheben.

Der Virtuelle Karnevalszug im Februar 2021 war das erste große Projekt, das wir als Firma umsetzen durften.

Dass wir uns von Beginn an vor allem auf die Produktion von Livestreams konzentriert haben, war sicherlich ein Vorteil, schließlich war die Herstellung von Aufzeichnungen und Aftershows zu dem Zeitpunkt schlicht nicht möglich und viele Firmen setzten entweder auf Hybrid-Veranstaltungen oder komplett auf Livestreams. Mit besonders großer Freude war unsere erste große Produktion im Februar 2021 der Livestream des Virtuellen Karnevalszugs des Voerder Karnevalsvereins. Als kleines Projekt begonnen entwickelte sich die Idee immer weiter und dank zahlreicher Sponsoren konnten wir hier am Ende ein großes Team dazuholen und insgesamt fünf Stunden lang ein bis ins Detail geplantes Live-Programm anbieten, das, mit Blick auf die Tatsache das es sich um einen vergleichsweise kleinen Karnevalsverein gehandelt hat, hervorragende Zuschauerzahlen verzeichnen konnte.

Ebenfalls eines unserer Lieblingsprojekte war die Produktion des Musikvideos VIVA TH für die Technische Hochschule Köln, die ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert hat. In zahlreichen Meetings planten wir den Inhalt und besprachen das Konzept und am Ende drehten wir innerhalb von drei Tagen mit zahlreichen Komparsen und unzähligen Motiven das gut vierminütige Musikvideo. Obwohl die Produktion im August durchgeführt wurde, war das größte Problem das Wetter, denn neben Drohnenflügen waren generell zahlreiche Außenbilder geplant, die fest im Drehplan verankert waren. Letztlich hatten wir in den entscheidenden Momenten trotzdem Glück gehabt und mussten nur wenige Einstellungen umdisponieren.

Für die TH Köln produzierten wir das Musikvideo VIVA TH, das im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums umgesetzt wurde.

Unzählige weitere Projekte begleiteten uns über das Jahr hinweg und neben Drehs in verschiedenen deutschen Städten waren wir für verschiedene Kunden vor allem immer wieder in Köln unterwegs. Besonders ist uns allerdings Hamburg ans Herz gewachsen, wohin es uns gleich dreimal hin verschlagen hat und wo wir bereits unsere favorisierte Hotelbar gefunden haben. Generell haben wir es sehr zu schätzen gelernt, dass wir als Produktionsfirma nun deutlich mehr Entscheidungen selbst treffen können, als als einzeln gebuchter Freiberufler. Ob es die Wahl des Hotels am Drehort ist oder die Art und Weise wie wir anreisen – einzig wir entscheiden darüber. Und dazu zählt natürlich auch wie wir Projekte im Detail angehen und umsetzen.

2021 war für uns ein spannendes Jahr, nun setzen wir alles daran, dass 2022 nicht weniger aufregend wird und mindestens genauso viele neue Dinge für uns bereit hält. Im Podcast möchten wir euch weiterhin auf diese Reise mitnehmen und immer wieder einen Einblick in die Entwicklung von Woodpecker Film gewähren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.